Denglisch als Fachsprache: Glossar Online-Marketing

Seit ich im Marketing arbeite, werden mir englische Fachbegriffe um die Ohren gehauen. Ich behaupte ja mal, dass die wenigsten wissen, wovon sie reden, wenn sie Begriffe wie „Seamless Channel Strategy“ oder  „Unaided Recall“ benutzen. Ich habe mir deshalb schon lange angewöhnt, deutsch und Klartext zu reden. Klingt nicht so cool, aber man wird verstanden.

Seit Online-Themen in aller Munde sind, kann man sich kaum mehr retten vor Anglizismen. Die benutze ich auch, wenn´s nicht anders geht. Denn – offen gestanden – für die meisten gibt´s keine direkte Übersetzung, nur eine Beschreibung. Und das wäre zu kompliziert 😉

 

Hier die wichtigsten Begriffe im Online-Marketing als Glossar

  • Ad-Impression: Anzahl der Sichtkontakte (Einblendungen) einer Werbefläche (z.B. ein Banner)
  • Affiliate: internetbasierte Vertriebslösung, bei denen seine Vertriebspartner erfolgsorientiert durch eine Provision vergütet werden
  • Ausstiegsseite: (exit page): Seiten, über die die Besucher Ihre Website verlassen
  • Banner: Werbefläche im Internet, i.d.R. grafisch gestaltet und animiert
  • Browser: Computerprogramm zur Darstellung von Websiten im Internet
  • Click-Betrug (Click-Fraud): Klicks auf Werbeflächen (zB. bei Google), die dem Betrüger ermöglichen, sich über seine Affiliate Sites durch einfaches Klicken auf Ihre Banner auf Ihre Kosten als Werbetreibender zu bereichern
  • Click-Through: ein Klick auf eine Werbefläche (z.B. einen Banner), der den Besucher zu Ihrer Website führt
  • Cookies: kleine Dateien, die Ihr Webserver auf den Rechner des Besuchers schreibt. In diesen Cookies werden z.B. Bewegungsdaten, Zeitstempel und / oder Serviceinformationen festgehalten, die beim nächsten Besuch der “schreibenden” Website ausgelesen werden werden
  • Conversion Rate: Verhältnis von allen Besuchern zu Besuchern, die eine definierte Zieltransaktion erfüllen (z.B. Anteil der Besucher, die eine Angebotsanfrage absenden oder einen Newsletter abonnieren)
  • Cost per View (CpV): Abrechnung auf Basis der Anzahl der Werbeeinblendungen, vergleichbar dem TKP-System
  • Cost per Lead (CpL): Gesamtkosten, heruntergebrochen auf einzelne Leads
  • Cost per Order (CpO): Gesamtkosten, heruntergebrochen auf einzelne Bestellungen. Einstiegsseiten Seiten, über die Besucher Ihrer Website bevorzugt in Ihre Website einsteigen
  • GEO-IP: IP-Adressen lassen sich nach Regionen & Ländern aufschlüsseln. Somit können Sie heute eine hinreichend präzise örtliche Zuordnung Ihrer Visitor vornehmen
  • Kampagne: Maßnahmen zur Bewerbung einer Website
  • Lead: Anfrage (z.B. eine Angebotsanfrage)
  • Local Based Services: Standortbezogene Dienste
  • Mobile Solutions: Mobile Dienste
  • Page Impression (PI): Abruf einer vollständigen Seite Ihrer Website (Text, Bilder, Framesets)
  • Page View: siehe Page Impression
  • Referrer: Website, von der ein Besucher zu Ihrer Website gekommen ist
  • SEO: Search Engine Optimization – Suchmaschinenoptimierung
  • Social Media: soziale Netzwerke
  • SoLoMo: zusammengesetzter Kunstbegriff aus Social Media, Local Based Services und Mobile Solutions. Bitte diese Begriffe hier im Glossar nachlesen 😉
  • Suchphrasen: Wortkombinationen oder Sätze, die ein Besucher zuvor bei einer Suchmaschine eingegeben hat
  • Suchwörter: Einzelbegriffe, die ein Besucher zuvor bei einer Suchmaschine eingegeben hat
  • Tablet: Computer-Gattung – bekanntester Vertreter ist das iPad
  • Verweildauer: durchschnittliche Zeit, die ein Besucher auf der Website verweilt
  • Visit: Seitenabrufe, die einem einzelnen Besucher innerhalb eines Besuches zugeordnet werden können
  • Visitor: ein Besucher Ihrer Website

Diese Liste ist lange noch nicht vollständig. Ich werde sie nach und nach ergänzen und würde mich freuen, wenn Sie mir in den Kommentaren die Begriffe ergänzen, die Ihrer Meinung nach nicht fehlen dürfen (es hier aber noch tun).

 

Bild Lexikon: http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Brockhaus_Lexikon-2.jpg

raifeleistung

Ist RAIFELEISTUNG nur ein Wortspiel? Ganz bestimmt nicht, denn alle Kunden von Stephan Raif dürfen eine wahrlich reife Leistung erwarten. Sie bekommen neben viel Erfahrung aus über 20 Jahren im Job, profundem Marketing- und Social Media Know-how noch eine ganze Menge Engagement, Begeisterung und Herzblut frei Haus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Der kleine Intelligeztest von RAIFELEISTUNG ;-) * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.