Bilder: Woher nehmen, wenn nicht stehlen?

FotoapparatFür alle, die via Facebook, Google+ oder gar mit dem eigenen Blog Inhalte kommunizieren, stellt sich recht schnell die Frage nach passendem Bildmaterial. Viel kosten darf´s nicht und rechtssicher sollte die Verwendung der Fotos auch sein. Denn gerade der Bilderklau via Internet wird teuer bestraft, wenn man am Pranger steht.

Also am besten eigene Bilder verwenden. Diese können Sie nach Lust und Laune verbreiten – allerdings auch hier gilt: Holzauge sei wachsam. Natürlich sind auch bei eigenen Fotos Marken- und Persönlichkeitsrechte zu beachten.

Wer gerne in Bilddatenbanken nach passendem sucht, der findet in diesem Blogbeitrag eines ehemaligen Kollegenein paar wertvolle Tipps. Hier können Sie Fotos zum Nulltarif oder für kleines Geld erhalten. Allerdings sollten Sie auch hier das Kleingedruckte lesen, weil nicht jedes Bild für alles verwendet werden darf (beispielsweise Ausschluss kommerzieller Verwendung).

Die fünf empfohlenen Bildportale sind

Fotolia

Pixelio

Pixabay

iStockphoto

PhotoPin

Es gibt noch eine Menge mehr unterschiedlichster Bildportale, aber ich lande meist auch auf einem der hier aufgeführten.

Viel Spaß beim Bildersuchen.

raifeleistung

Ist RAIFELEISTUNG nur ein Wortspiel? Ganz bestimmt nicht, denn alle Kunden von Stephan Raif dürfen eine wahrlich reife Leistung erwarten. Sie bekommen neben viel Erfahrung aus über 20 Jahren im Job, profundem Marketing- und Social Media Know-how noch eine ganze Menge Engagement, Begeisterung und Herzblut frei Haus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Der kleine Intelligeztest von RAIFELEISTUNG ;-) * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.