Weiterposten! Weitertwittern! Weitermailen! Weitermachen!

Ein Kommentar von Stephan Raif

Datensicherheit_NegYes, we scan! Die US-Regierung bespitzelt Deutschland (als Verbündeter 3. Klasse) und den Rest der Welt nach President Obamas ehemaligem Motto “Yes we can”: Rund 500.000.000 deutsche Datenverbindungen werden monatlich abgefangen, ausgewertet und gespeichert. Warum? Ganz einfach – weil es geht.

So richtig verwundert ist aus meiner Wahrnehmung aber niemand darüber. Jeder, der sich ein klein wenig mit elektronischen Medien auskennt, weiß, dass ein Monitoring von Regierungen, Unternehmen und Personen technisch ohne weiteres möglich ist. Jetzt also wissen wir genau, was wir vermutet haben. Es wird gemacht und dies in einer Gründlichkeit, die man sich dann doch nicht vorstellen konnte. Schnell kommen einem die alten DDR-/Stasi-Zeiten ins Gedächtnis:

Einem DDR-Bewohner wird das Telefon entzogen. Er beschwert sich und fragt nach den Gründen. “Sie haben den Staatssicherheitsdienst verleumdet.” “Ich ? Inwiefern ?” “Sie haben wiederholt am Telefon behauptet, er würde ihr Telefon abhören!”

Datensicherheit

Jetzt, wo Datensicherheit und Privatsphäre den Bach runter gegangen sind, fragt sich natürlich jeder, wie man dem Big Brother entkommen kann. Oder wie man künftig sicher kommuniziert. Sind wieder lange Waldspatziergänge angesagt, um abhörsicher mit Geschäftspartnern oder Freunden zu reden? Hilft es, das Büro mit Alufolie zu tapezieren?

Auch hört man im Moment den Begriff Datensparsamkeit häufig, also mit möglichst wenig personenbezogenen Daten auszukommen. Doch das ist in Zeiten von Facebook, iOS- oder Android-Apps nur graue Theorie.

Also kann man eigentlich mit allem nur aufhören und das Internet, E-Mails, Chats, Mobiltelefone etc. abwählen. Ich bin sicher, manche denken tatsächlich darüber nach.

Die Medaillen-Kehrseite gibt es schon immer: Ich liebe das Autofahren aber weiß, dass es jährlich viele tragische Verkehrsunfälle gibt. Mein Türe hat ein Türschloss und ich bin sicher, dass der passende Dietrich dazu existiert. Das Smartphone ist mein täglicher Begleiter obwohl ich damit gut zu tracken bin. Und das Internet erweitert meine berufliche und private Welt immens – leider auch die von “befreundeten” Regierungen.

Zurück in die Zukunft? Für mich ganz bestimmt nicht. Ich finde es nicht lustig, was man täglich zu den Cyberangriffen zu lesen bekommt. Jedoch werde ich weitermachen und, wie ich es aus dem Bereich Social Media gelernt habe, auf die Community vertrauen. Denn die macht in Form der Regierungen, der Unternehmen, der Presse und der Privatleute ordentlich Druck. Wir werden es erleben und feststellen, ob das genügt, um selbstherrliche Regierungen (nicht nur die US-Regierung) einzufangen.

Denn ich bin sicher: Wistleblower wie William Binney Edward Snowden oder Julian Assange mit  Organisationen wie WikiLeaks werden die neuen Helden unserer Gesellschaft. Im Moment arbeiten sie selbstzerstörerisch – aber doch zum Wohle der Gesellschaft. Die wird es auch künftig geben.

Inzwischen: Empört Euch. Teilt kritische Artikel. Diskutiert darüber – vor allem hier im Web. Fordert Privatsphäre… heuer haben wir einen guten Einfluss auf unsere Bundesregierung, weil es für die Herrschaften am 22. September 2013 um die Wiederwahl geht.

Rheinfall
Wieviel Wasser muss noch den Bach runter gehen, bis es eine internationale Regelung der Privatsphäre und Datensicherheit gibt?

raifeleistung

Ist RAIFELEISTUNG nur ein Wortspiel? Ganz bestimmt nicht, denn alle Kunden von Stephan Raif dürfen eine wahrlich reife Leistung erwarten. Sie bekommen neben viel Erfahrung aus über 20 Jahren im Job, profundem Marketing- und Social Media Know-how noch eine ganze Menge Engagement, Begeisterung und Herzblut frei Haus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.