Das mit den Communities

Jahrgang 63-64Immer wieder mache ich die Erfahrung, wie schön und nützlich gute Communities sind. Communities? Damit werden in der Regel die virtuellen Freunde oder Kontakte bezeichnet, zu denen man natürlich auch ein ganz persönliches Verhältnis aufbauen und pflegen kann.

Für mich ist aber sowohl die Zusammensetzung als auch die Vernetzung und Pflege von Communities untereinander spannend. Und da sammeln sich schon einige an. Darunter auch welche, von denen man  gar nicht mehr gedacht hat, dass es sie in der Form überhaupt noch gibt.

So habe ich beispielsweise am Wochenende einige Bekannte aus meinem früheren Leben wieder gesehen. Leute, mit denen ich die Schulbank gedrückt habe, meine ersten Ausflüge unternommen oder einfach nur abgehangen (auf neudeutsch: gechillt) habe. Diese Menschen habe ich locker seit 25 Jahren nicht mehr gesehen und wenn, dann nur auf einen kurzen Gruß … und weiter ging´s.

Jeder einzelne hat in der Zwischenzeit viel erlebt. Den Job aufgebaut und/oder geändert, Karriere gemacht, sich verliebt, verlobt, verheiratet, Familien gegründet, Kinder groß gezogen und aber auch so einige persönliche Schicksalsschläge weg gesteckt. Aber eines hat sich nicht verändert: die Authentizität der Personen. Oder einfach ausgedrückt – jeder ist so, wie ich ihn/sie aus längst vergangenen Tagen im Gedächtnis hatte. Typische Wesenszüge wie der Humor, Bewegungen, Interessen etc. sind noch dieselben und auf den ersten Blick erkennbar.

Was lernen wir daraus für unser virtuelles Leben? Ganz einfach und selbstredend – es funktioniert bei Facebook-, G+, XING-, LinkedIn-, Instagram- und allen anderen Communities ganz genauso. Authentisch sein, sich selbst treu bleiben, gute Themen bringen, sich engagieren, einmischen und mitmachen… sind die Ingredienzien für gute Beziehungen.

In diesem Sinne: Pflegt Eure Kontakte, trefft Menschen online wie offline und haltet das Ganze in einem überschaubaren Rahmen. Das ist mein Tipp für gute Community-Arbeit. Oder ist jemand anderer Meinung?

raifeleistung

Ist RAIFELEISTUNG nur ein Wortspiel? Ganz bestimmt nicht, denn alle Kunden von Stephan Raif dürfen eine wahrlich reife Leistung erwarten. Sie bekommen neben viel Erfahrung aus über 20 Jahren im Job, profundem Marketing- und Social Media Know-how noch eine ganze Menge Engagement, Begeisterung und Herzblut frei Haus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.