Als ich diese Geschichte hörte, kamen mir die Tränen. Ganz besonders gerührt hat mich der 4. Satz von unten.

Heftig Stephan RaifHeftig ist diese Headline und Kenner wissen schon, worauf ich hinaus will. Die Website Heftig feiert derzeit einen Klick-Erfolg nach dem anderen. Mitte Mai konnte man bei Jens Schröders 1000 Flies nachlesen, dass heftig.co ganz locker Spiegel Online von Platz 1 des Like-Rankings abgelöst hat. Spiegel Online und Bild.de belegen dabei den Platz 2 und 3 und kommen zusammen auf ein klein wenig mehr Likes wie Heftig.

Aber erst mal der Reihe nach. Heftig kannte vor ein paar Monaten noch niemand. Mittlerweile wurde sie in Deutschland durch Headlines wie „Diese Katze hat eine sehr ungewöhnliche Begabung. Sie zeigt perfekt, welche Gefühle Tiere haben“ oder „Die halbnackte Frau auf dem Motorrad ist noch das normalste in dieser Stadt. Aber die Auflösung ist brilliant“ sehr bekannt. Der einzige Sinn dieser Website ist es, die Leute neugierig zu machen um viele Klicks und Likes zu bekommen. Vor allem via Facebook funktioniert das sehr gut. Natürlich werden die Artikel fleissig geteilt und fördern so die Viralität dieser Seite.

Die Geschichten, die dort verbreitet werden, sind alle im Internet zu finden. Meist sind sie auch schon Jahre alt (wie die nackte Frau auf dem Motorrad). Die Macher von Heftig klauen sich einfach kreuz und quer alles zusammen, was sich wie eine Sensation anbieten lässt. Gerne genommen werden auch Geschichten von Hunden, die beinahe tot geprügelt wurden oder anderen süßen Tieren, die grausames erfahren, aber dann doch heldenhaft gerettet wurden. Das ist der Stoff, der gerne geliket und geteilt wird. Wie gut das funktioniert, sieht man nicht zuletzt an den unglaublich hohen Klickzahlen.

Viele dieser Meldungen kommen aus England, beispielsweise von VIRALNOVA, einer Seite mit ähnlichem Konzept. Meist besitzen die Meldungen auf heftig.co keine, oder wenn dann nur dürftige Quellenangaben. Sie werden einfach kopiert und übernommen. Oft werden auch die Texte in gleicher Weise übersetzt und selbst verwendet. Urheberrecht? Scheiss egal.

Das „.co“ von heftig.co weist auf eine kolumbianische Domain hin, die bis vor kurzem noch einen unbekannten Registrar aus Panama hatte. Lange war also nicht bekannt, wer hinter dieser Seite steckt. Auch das Impressum ließ die Leser lange im Unklaren. Dort war „Spring Server Ltd.“ als Unternehmen aufgeführt, die aber auch keine Aufschlüsse auf die Besitzer der Domain ermöglichte. Also muss man davon ausgehen, dass sich jemand ganz bewusst verstecken wollte. Möglicherweise aus gutem Grund, wenn man an die Urheberrechtsverletzungen denkt oder auch an den Zugriff von Steuerbehörden.

Seit kurzem ist die Katze aus dem Sack und es wurde bekannt, dass die Herren Michael Glöß und Peter Schilling von der Potsdamer Firma DS Ventures GmbH die Urheber von heftig.co sind. Scheinbar wollen sie künftig mehr selbst recherchierte und eigene Inhalte anbieten. Naja, bin ja mal gespannt.

Ich finde aber spannend, dass die Beiden es völlig unabhängig von SEO oder auf Google zu achten geschafft haben, an großen Medien vorbei zu ziehen und innerhalb kürzester Zeit mit diesem emotionalen Mist großen Erfolg haben. Erfolg auch im monetären Sinn, denn natürlich wird immer mal wieder Werbung eingeblendet, die gut Geld einbringt.

Zu guter letzt möchte ich einräumen, dass ich den Inhalt dieses Artikels zwar selbst recherchiert, aber dennoch in gewissem Sinne anderswo abgeschrieben habe 😉

Heftiger Mist

 Screenshots oben und unten: www.heftig.co

raifeleistung

Ist RAIFELEISTUNG nur ein Wortspiel? Ganz bestimmt nicht, denn alle Kunden von Stephan Raif dürfen eine wahrlich reife Leistung erwarten. Sie bekommen neben viel Erfahrung aus über 20 Jahren im Job, profundem Marketing- und Social Media Know-how noch eine ganze Menge Engagement, Begeisterung und Herzblut frei Haus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Der kleine Intelligeztest von RAIFELEISTUNG ;-) * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.