Lernen Sie Ihre Zielgruppe in persona kennen.

Personas RAIFELEISTUNGIhnen als Marketingprofi etwas über Zielgruppen zu erzählen könnte schnell langweilig werden. Sicher kennen Sie diese Menschen aus dem effeff, zum Beispiel durch Milieu-Studien, Marktforschungsergebnisse oder aus eigener Praxiserfahrung. Das Arbeiten mit Personas kann Ihnen jedoch Ihre Zielgruppe noch ein wenig näher bringen. Vielleicht lernen Sie diese sogar ganz anders kennen als bisher.

Nehmen wir doch beispielsweise mal diese soziodemografische Zielgruppenbeschreibung:

  • männlich
  • älter als 60 Jahre
  • mehr als 1 Mio. Jahreseinkommen
  • verheiratet
  • mehrere Kinder
  • lebt in einer Großstadt

Sie ahnen es schon – es sind komplett verschiedene Persönlichkeiten, die weder von ihrer Lebensweise noch sonst irgend eine Gemeinsamkeit haben – mal abgesehen von der selben Soziodemografie. Merken Sie etwas?

Persona RAIFELEISTUNG

Arbeiten mit Personas

Es gibt mehrere Möglichkeiten, Personas zu erstellen. Alle haben ein Ziel – die Menschen, die wir erreichen wollen, besser kennenzulernen. Man kann das pseudo-wissenschaftlich tun oder einfach als Empathie-Übung. Letzteres gefällt mir gut und ich habe ausgezeichnete Erfahrungen damit gemacht.

Dabei wird nur eine oder ganz wenige Personen aus der Zielgruppe stellvertretend analysiert. Sie stehen für die Allgemeinheit der Zielpersonen. Denn so erhält man einen besseren und persönlicheren Zugang. Nicht mehr, wie gewohnt, über die breite Masse der Zielgruppe, sondern man greift sich einen typischen Stellvertreter heraus und versucht, dieses Leben unter die Lupe zu nehmen.

Ideal wäre es, wenn Sie die Arbeit mit Personas vorbereiten können, beispielsweise wenn Sie jemanden kennen, der Ihrer Zielgruppe entspricht. Bitten Sie diese Person, einfach ein paar Fotos von seiner Wohnung und vom Tagesablauf zu machen. Das können gerne Handyfotos sein und sie sollten nicht inszeniert werden. Einfach ein paar Schnappschüsse aus einem fremden Leben.

Nun bilden Sie zwei oder mehrere Gruppen mit jeweils mindestens drei bis sechs Leuten. Diese Gruppen studieren die Fotos und versuchen, ins Leben dieser Zielperson zu schlüpfen.

Sie werden staunen, was  völlig fremde Menschen aus diesen Fotos lesen können. Dazu helfen einige Fragen und Stichwörter, die wie ein Fragenkatalog beantwortet werden. Alles, was man dafür braucht, ist ein wenig Einfühlungsvermögen und gesunden Menschenverstand.

Ich habe diese Übung auch schon ohne Fotos gemacht. Dabei handelte es sich um eine Zielgruppe, die meinen Kunden wohlbekannt war. Viele von ihnen kannten sie persönlich. Selbst hier konnten wir zwei aufschlussreiche Personas von einem typisch männlichen und einer typisch weiblichen Vertreter(in) der Zielgruppe erarbeiten. Meine Kunden waren danach sehr erstaunt, wie gut man diese Menschen beschreiben kann, wie sie ticken, was sie mögen und eben nicht.

Hier einige Fragen, die Ihnen helfen, Ihre Persona(s) zu erstellen:

Name und Alter?

Beruf und Einkommen?

Land und Stadt(teil)?Personas-RAIFELEISTUNG

Lebensabschnitt?

Hobbys & Interessen?

Aussehen?

Nächste große Ereignisse?

Nächste große Anschaffung?

Markentreue?

Traumurlaub?

Welches Auto?

Lieblingstier?

Tägliches Ritual?

Eine Quelle der Freude?

Stärken und Schwächen?

Drei häufigste Telelfonnummern ?

Einstellungen zur Technik?

Darf im Kühlschrank nicht fehlen?

Lieblingsgetränk?

Politisch interessiert?

Blick in die Zukunft?

Nun folgt ein weiterer wichtiger Teil in dieser Zielgruppenbestimmung, nämlich die sogenannte Bug-List. Also eine Liste an Dingen, die unsere Person nerven, die sie hasst, die sie überhaupt nicht gerne tut. Das können Dinge aus dem beruflichen und privaten Leben sein.

10 Dinge, die nerven…

Gerade über diese Liste finden Sie später neue Ansätze, wie sie Ihrer Zielgruppe helfen und dabei Ihre Botschaft besser platzieren können.

Personas Stephan RaifVielen Dank an die launchlabs, Berlin, mit denen wir vom NavigationLab erst kürzlich für einen gemeinsamen Kunden Personas in diesem Stil erarbeiten ließen.

 

 

raifeleistung

Ist RAIFELEISTUNG nur ein Wortspiel? Ganz bestimmt nicht, denn alle Kunden von Stephan Raif dürfen eine wahrlich reife Leistung erwarten. Sie bekommen neben viel Erfahrung aus über 20 Jahren im Job, profundem Marketing- und Social Media Know-how noch eine ganze Menge Engagement, Begeisterung und Herzblut frei Haus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Der kleine Intelligeztest von RAIFELEISTUNG ;-) * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.