America first! America first! Die humorvolle Erwiderung der Europäer auf den Größenwahn des US Präsidenten

Seit President Donald Trump inthronisiert ist, hagelt es markige Sprüche, Doktrinen und Dekrete. Donald Trump ist sich treu geblieben. Er war schon immer ein Emomane, jetzt kann er es (beinahe) nach Belieben ausleben. Eines seiner Wahlversprechen ist es, Amerika wieder groß zu machen. America first!

Man kann sich wundern, ärgern oder das Ganze mit Humor nehmen. Genau das passiert derzeit auf allen Social Media Plattformen. Beispielsweise mit den beinahe schon legendären Indoctrination Videos aus Europa und anderen Ländern, die Trumps Größenwahn gekonnt parodieren.

Es wird einfaches Englisch gesprochen und vieles mehrfach wiederholt – ganz im Stil des Präseidenten. Es ist nicht überliefert, ob er es selbst anders nicht verstehen kann oder ob er glaubt, seine Zuschauer sind Idioten. Alle Länder gehen auf seine Themen ein und zeigen dabei typische und nette Eigenheiten der jeweiligen europäischen Länder. Selbstverständlich liefern manche Länder auch „alternative facts„. Hier eine Auswahl dieser Videos (keine Reihenfolge):

Den Auftakt machten die Niederländer. Absolut fantastic! Danke Donald Trump!

Niederlande

(mehr …)

Weiterlesen

8 Thesen, warum manche meiner Bekannten immer wieder meine Nachrichten ignorieren

Keine Antwort WhatsAppSeit sich Social Media und damit auch die persönliche Kommunikation mehr auf Nachrichtendienste wie z.B. WhatsApp oder den Facebook-Messenger verlagert, passiert es immer wieder, dass Nachrichten von mir zwar wahrgenommen werden, ich aber kein Feedback erhalte. Das verstört mich immer mehr. Denn die Personen in meinem Bekanntenkreis, die das regelmäßig machen, kenne ich schon viele Jahre und die vis-à-vis Begegnungen sind immer positiv und beinahe liebevoll. Ich jedenfalls verstehe dieses Verhalten nicht, wo es doch sonst keinerlei Indizien dafür gibt, dass diese Personen keinen Wert auf den Kontakt mit mir legen. (mehr …)

Weiterlesen

Wir müssen uns wandeln. Wie sage ich das konservativen Mitarbeitern und Kunden?

binary-1332815_1280Der digitale Wandel tobt durch die Welt und lässt eine breite Schneise der Veränderung hinter sich. Das passiert nun schon seit einigen Jahren, seit klar ist, dass sich das Internet doch durchsetzt 😉 Die Großen und auch viele Mittelständler haben das längst begriffen und arbeiten am Wandel. Diese Programme heißen dann Firma 2020 oder Firma-Future. Viele informieren aber ihre Kundschaft und Belegschaft schlecht, falsch oder gar nicht. (mehr …)

Weiterlesen

Neugierig bleiben wie die Kinder

Während meiner Arbeit habe ich es oft mit Menschen zu tun, die wenig veränderungsbereit sind und häufig schon aus Reflex Neues ablehnen. Egal was es ist, auch wenn es mehr Freiheit bietet, Zeit spart oder den Horizont erweitert.

Es gab aber mal eine Zeit, da war jeder von uns neugierig, wissbegierig und fand Ungewöhnliches spannend. Damals waren wir erst ein paar Jahre auf diesem schönen Planeten und mussten – nein, wollten – alles lernen. Lernen liegt auch in der Natur der Kinder (wenn man´s nicht übertreibt). (mehr …)

Weiterlesen

Ich habe mein Büro gekündigt. Jetzt arbeite ich überall.

SpiegelDie ersten Jahre meiner Selbständigkeit wollte ich intuitiv meinen gewohnten Arbeitsalltag beibehalten. Also morgens ins Büro, abends wieder zurück. Natürlich nur, wann ich wollte, aber anfangs wollte ich häufig.

So habe ich rasch Unterschlupf bei Fortis PR im schönen Lehel gefunden. Ein netter Altbau in einer der schönsten Gegenden Münchens wie ich finde. Das fühlte sich gut an und mir gefiel der Austausch mit den PR-Damen. (mehr …)

Weiterlesen

Spezialist für internes Marketing von Unternehmen

internes Marketing RAIFELEISTUNG

Konzerne und große Unternehmen sind im Marketing gut aufgestellt. Es gibt für jede Disziplin eine oder mehrere Agenturen, die zusammen mit der Unternehmenskommunikation das Außenbild und das Produktmarketing attraktiv halten.

Ganz anders im internen Marketing, bei dem die Zielgruppe hauptsächlich die eigenen Mitarbeiter, die Führungskräfte oder Betriebsräte sind. Hier wird häufig noch handgestrickt gearbeitet, weil viele Aufgaben nicht an eine externe Agentur delegiert werden können. Denen fehlt es an internen Kenntnissen, an internen Netzwerken und vor allem an „Stallgeruch“. Auch sind sie häufig kleinteilig und zunächst unattraktiv. (mehr …)

Weiterlesen