goodact.de – Die neue Kultur des Schenkens

RAIFELEISTUNG goodactDie Redensart “in jeder Krise steckt eine Chance” stand auch bei goodact Pate. Denn die Idee dazu wurde geboren, als ein lieber Mensch aus dem engsten Umfeld von Maximilian Krückl starb. Aus dieser schmerzlichen Erfahrung heraus wollte er selbst Hilfestellung für Menschen leisten, die Zuwendung brauchen. So entstand der Plan, ein Portal zu entwickeln, das Menschen unterstützt, Dinge zu verschenken, die sie selbst nicht mehr gebrauchen bzw. Unterstützung zu bekommen. (mehr …)

Weiterlesen

Big Brother is watching you. Die Brüder heißen Facebook, Google, Amazon …

Spaeh-MethodenGeorge Orwell hatte 1949 den richtigen Riecher. In seinem Roman 1984 überwachte der totalitäre Diktator Ozeaniens seine Untergebenen lückenlos. “Big brother is watching you” ist uns als Redensart geblieben und besitzt eine Aktualität wie nie zuvor.

Heute, 64 Jahre später, wissen wir, dass die lückenlose Überwachung das tägliche Brot einiger großer Geheimdienste ist. Dank Edward Snowden wurde das gigantische Spähprogramm PRISM aufgedeckt und wir sind auf weitere Einzelheiten dieses Überwachungssystems gespannt. (mehr …)

Weiterlesen

Unverhofft kommt oft: Wie ein Siegener Student eine Social Media Welle auslöste, indem er einfach nur sein Auto parkte

Bildschirmfoto 2013-06-18 um 16.19.40
Screenshot aus der Facebook-Gruppe Uni Siegen

Ok, einfach hat er es nicht gehabt. Vielmehr zirkelte “B.” seinen VW Golf am 17. Juni 2013 millimetergenau in eine Parklücke zwischen zwei andere Autos. Die war so eng, dass er nur über die Heckklappe aussteigen konnte. Das war ihm aber egal, denn er war sowieso schon reichlich spät dran und lief los zu seiner Vorlesung.

Etwas später kam die Besitzerin (“D.”) des links vom Golf parkenden Peugeots ins Parkhaus zurück und stellte fest, dass es auch für sie zu eng war, einzusteigen. Wutentbrannt beschwerte sie sich via Facebook-Post mit Foto, den sie zur offenen Facebook-Gruppe der Uni Siegen schickte. So nahm die Geschichte ihren Lauf. (mehr …)

Weiterlesen

Ideen- und Innovationsmanagement durch Design Thinking

Stephan Raif Navigationlab“Das Talent erreicht ein Ziel, das andere nicht erreichen. 

Das Genie erreicht ein Ziel, das andere noch nicht einmal sehen.”

So hat einst Arthur Schopenhauer definiert, wie er Genies von Talenten unterscheidet. Was heißt das denn für unsere Gesellschaft? Dass nur ganz wenige Talente und noch weniger Genies in der Lage sind, Neues zu finden oder Produkte, Services und Abläufe nachhaltig zu verbessern?

Lieber Herr Schopenhauer, heute gibt es Möglichkeiten, Innovationen zu “organisieren”. Das klingt sehr unkreativ, ist es aber nicht und es funktioniert tatsächlich. Alles was man dazu braucht, ist eine kontinuierliche Methode und eine Gruppe von Menschen, die empathisch, integrierend denkend, optimistisch, experimentierfreudig und teamfähig sind. Das sind keine Genies, das sind ganz normale Leute, die in jedem Unternehmen arbeiten. Auch in Ihrem. (mehr …)

Weiterlesen

Community naturelle

DSC00602Im Moment mache ich in Marokko ein paar Tage Ferien. Das Land kenne ich bereits recht gut, da meine Frau und ich es bereits zum vierten Mal bereisen – immer per Rundreise und da kommen hier in Nordafrika schnell 2.500 km zusammen.

Was mir neben dem Land gut gefällt, sind die Leute. Auf den ersten Blick leben die Menschen hier zum Teil wie vor hundert Jahren und so sieht es oft auch aus. Auf den zweiten Blick treffen wir hier täglich die perfekten Networker, die sehr zielorientiert denken und handeln. (mehr …)

Weiterlesen

Gamification – spielerisch zum Erfolg

GamifikationCirca 25 Mio. Menschen in Deutschland sind Gamer, also Anwender von Computerspielen. Das ist in etwa so viel wie Facebook-User in Deutschland.

“Der” Gamer in Deutschland ist durchschnittlich 32 Jahre alt (größte Gruppe natürlich bei den Jugendlichen), ist in allen Bildungsschichten zu finden (die Hälfte der Gamer haben Abitur) und viele Gamer verfügen über ein hohes Einkommen (33% über EUR 4.000/Monat). Tendenz steigend.

Man kann also getrost davon ausgehen, dass sich immer mehr Menschen mit Computerspielen beschäftigen und demzufolge permanent mit Ranking, Wettbewerben, Quests, Badges, Levels u.v.m zu tun haben. (mehr …)

Weiterlesen